Change Generation: Brian Chesky and Airbnb.com Open Your Home to Globetrotters

Brian Chesky packed up and moved to San Francisco, and found no open hotel rooms due to a convention. Thus, the idea for Airbnb.com was born. Anyone can be a Bed and Breakfast, renting rooms online. And Chesky is not only the cofounder and CEO, he is a client, "Every 3 to 5 nights I stay with a different family in San Francisco."

*In Partnership with

 

About Brian Chesky: Brian drives Airbnb's vision, strategy and growth. Always pushing the status quo, Brian aims to disrupt the industry with ideas that change the way people live. To grasp the full impact and experience of Airbnb, Brian rid himself of an apartment and has been living in the homes of the Airbnb community since June of 2010. He is committed to assembling a passionate, top tier team to deliver on this promise.

About Airbnb.com: We connect people who have space to spare with those who are looking for a place to stay. Guests can build real connections with their hosts, gain access to distinctive spaces, and immerse themselves in the culture of their destinations. Whether it's an urban apartment or countryside castle, Airbnb makes it effortless to showcase your space to an audience of millions, and to find the right space at any price point, anywhere.

Change Generation


About shatterbox: Born to show young people that happy careers happen. The site features video vignettes of young professionals who have found fulfillment in fascinating careers. It also offers a dynamic social network, a resource blog and a brand new program to help launch young people into dream careers. The "Make Your Mark" competition gives $1,000 each month to a passionate young person trying to make their career dreams reality. From designers and musicians to filmmakers and entrepreneurs, shatterbox wants to help you make your mark.

Add New Comment

2 Comments

  • Ljubov

    Ich und meine Frau haben am 11.
    Juni 2012 eine Wohnung In Portugal bei der Firma Airbnb für die Zeit ab 31
    August bis 28 September bestellt „Apartment near the beach“ von Andrea:

    https://ru.airbnb.com/rooms/10...

    In der Beschreibung dieser
    Bestellung steht: „The apartment is 15 minutes walking to the beach“.

    Aber später danach am 25 Juli
    haben wir über diese bestellte Wohnung negative Bewertungen gelesen:

    „LENA: Der Ort Charneca de
    Caparica ist sehr klein und ohne Auto ist der Strand kaum zu erreichen. Der Weg
    zum Strand ist zu Fuß kaum machbar, es gibt nur eine steile und kurvige Straße,
    die viel befahren ist.“

    „ABBIE: The walk is quite pleasent
    but you do have to dart off the road as cars fly by.“

    Wir sind alte, kränkliche Leute
    (72 Jahre) und können nicht diesen schweren Weg jeden Tag zu Fuß überwinden. In
    der Bewerbung sollte die Gastgeberin bemerkt haben, dass man von ihrem Haus zum
    Strand ein Auto benutzen muss. Kein einziges Wort, dass man den Strand mit dem
    Auto erreichen kann, dass in der Umgebung der Ferienwohnung keine Busse
    kursieren. Kurz gesagt man ist belogen worden.

     

    Deshalb waren wir gezwungen, diese
    Bestellung zu stornieren, und haben eine andere Variante bestellt.

    Waren wir an jenen Stellen 
    im September einige Zeit und haben den Weg von Andreas Appartements zum
    Strand angeschaut. Dieser gewundene hügelige Weg von der Ausdehnung drei
    Kilometer hat keine Fußwege für die Fußgänger. Auf diesem Weg jagen  ununterbrochen mit riesiger Geschwindigkeit
    Autos. Der letzte Abschnitt des Weges etwa von einen Kilometer stellt den
    Erdweg dar, über dem bei der Fahrt der Autos die Klubs des grauen Staubes
    hinaufsteigen, dass man den klaren Himmel nicht sieht.

     

    Wir haben gebeten, das Geld für die erste Variante
    zurückzugeben. Aber die Firma hat verzichtet, uns das Geld auszuzahlen.

     

    Karl Schiffner.

     

    Köln, Deutshland.

     

  • Schiffner

    Ich und meine Frau haben am 11.
    Juni 2012 eine Wohnung In Portugal bei der Firma Airbnb für die Zeit ab 31
    August bis 28 September bestellt „Apartment near the beach“ von Andrea:

    https://ru.airbnb.com/rooms/10...

    In der Beschreibung dieser
    Bestellung steht: „The apartment is 15 minutes walking to the beach“.

    Aber später danach am 25 Juli
    haben wir über diese bestellte Wohnung negative Bewertungen gelesen:

    „LENA: Der Ort Charneca de
    Caparica ist sehr klein und ohne Auto ist der Strand kaum zu erreichen. Der Weg
    zum Strand ist zu Fuß kaum machbar, es gibt nur eine steile und kurvige Straße,
    die viel befahren ist.“

    „ABBIE: The walk is quite pleasent
    but you do have to dart off the road as cars fly by.“

    Wir sind alte, kränkliche Leute
    (72 Jahre) und können nicht diesen schweren Weg jeden Tag zu Fuß überwinden. In
    der Bewerbung sollte die Gastgeberin bemerkt haben, dass man von ihrem Haus zum
    Strand ein Auto benutzen muss. Kein einziges Wort, dass man den Strand mit dem
    Auto erreichen kann, dass in der Umgebung der Ferienwohnung keine Busse
    kursieren. Kurz gesagt man ist belogen worden.

     

    Deshalb waren wir gezwungen, diese
    Bestellung zu stornieren, und haben eine andere Variante bestellt.

    Waren wir an jenen Stellen 
    im September einige Zeit und haben den Weg von Andreas Appartements zum
    Strand angeschaut. Dieser gewundene hügelige Weg von der Ausdehnung drei
    Kilometer hat keine Fußwege für die Fußgänger. Auf diesem Weg jagen  ununterbrochen mit riesiger Geschwindigkeit
    Autos. Der letzte Abschnitt des Weges etwa von einen Kilometer stellt den
    Erdweg dar, über dem bei der Fahrt der Autos die Klubs des grauen Staubes
    hinaufsteigen, dass man den klaren Himmel nicht sieht.

     

    Wir haben gebeten, das Geld für die erste Variante
    zurückzugeben. Aber die Firma hat verzichtet, uns das Geld auszuzahlen.

     

    Karl Schiffner.

     

    Köln, Deutshland.